Über Uns

Wir wollen Ihnen mit unserer Internetseite einen Überblick über die Themen Vorsorgevollmacht, Patienten­verfügung, Betreuungs­verfügung und Betreuungs­recht geben.

Bei weiteren Fragen stehen wir gerne zu einem persönlichen Gespräch bereit, oder Sie können uns unter der angegebenen Telefon­nummer zu den Öffnungszeiten oder per E-Mail erreichen.

Christoph Überschär
Dipl.-Heilpädagoge (FH), Leitung BV, Querschnittsmitarbeiter, Führung von Gesetzlichen Betreuungen

Gabriele Lorber
Dipl.-Sozialarbeiterin, Examinierte Altenpflegerin, Führung von Gesetzlichen Betreuungen

Unser Leitbild

Die Mitglieder und Mitarbeiterinnen des AWO Betreuungsvereins für den Kreis Birkenfeld e.V. stehen in Ausübung ihrer ehrenamtlichen oder hauptamtlichen Betreuung für ein Menschenbild ein, das den Betreuten ein Leben in Würde ermöglicht.

Betreuung bedeutet, die gesetzliche Vertretung der Betreuung zu übernehmen. Sie wird unabhängig von deren Herkunft, Religion und Geschlecht gestaltet. Der Betreuer und die Betreuerin orientieren sich an der Lebensgeschichte sowie den Bedürfnissen und Wünschen der Betreuten.

Die Mitglieder und Mitarbeiterinnen des AWO Betreuungsvereins für den Kreis Birkenfeld e.V. begreifen die Betreuung als eine Hilfe zur Selbsthilfe mit größtmöglicher Willensfreiheit des Betroffenen, soweit es ihrem Wohl dient. Die Betreuung wird als Begleitung und Unterstützung im Rahmen des vom Gericht erteilten Auftrages und der geltenden Gesetze verstanden.

Auf der Grundlage der geltenden Gesetze und Förderrichtlinien stellt der Verein qualifizierte Beratung und Fortbildung für ehrenamtliche Betreuer und Betreuerinnen zur Verfügung. Beides soll sie in ihrer Tätigkeit stützen und stärken, um die Betreuung hinreichend sachkundig durchführen zu können.

Die ehrenamtliche Betreuung im AWO Betreuungsverein für den Kreis Birkenfeld e.V. steht in Tradition der Wohlfahrtsverbände. Die Mitglieder und Mitarbeiterin sehen das Ehrenamt als gesellschaftliche Verpflichtung und setzen sich für dessen Stärkung ein.

Der Verein sieht sich als Lobby für die Betreuten, wirkt in öffentlichen und überörtlichen Gremien mit, um Qualitätsstandarte und die Bedingungen der Betreuung weiterzuentwickeln und trägt zu einer effektiven Vernetzung im gesamten sozialen Bereich bei.

Die Information der Bevölkerung über Fragen der Betreuung und eigener Vorsorge ist Auftrag und Verpflichtung zugleich.